Muss es immer neu sein?


Manchmal gönnt man sich gerne etwas. Kürzlich habe ich berichtet wie ich am Entrümpeln bin. Dabei habe ich zwei mal das komplett das Auto gefüllt und die wahre entsorgt. Es war wirklich haufenweise wertloses Zeugs. Die Dinge, welche noch etwas Wert hatten landeten im Online Auktionshaus. Doch ab und zu braucht man die eine oder andere neue Anschaffung…

Die Idee

Die Preise für Gadgets und auch andere Luxusartikel sind auch dank Online-Plattformen generell gesunken. Dazu zähle ich vor allem auch die Elektronik. Doch in der heutigen Zeit gönnt man sich auch solche Dinge: Fotoapparat, ein Tablet ein Smartphone, ein Werkzeug…

Schnell landet man in den Online-Shops und informiert sich über aktuelle Modelle, Preise und so weiter. Da ist es auch gerade einfach den gewünschten Artikel in den Warenkorb zu legen und den Kauf abzuschliessen. Die Händler liefern mittlerweile meistens innerhalb von 24 Stunden. Manchmal wird man ungeduldig wenn es denn mal 2 oder gar 3 Tage dauert bis man den Artikel bekommen hat.

Warum schreibe ich überhaupt etwas zu diesem Thema?

Vor ca 6 Monaten habe ich angefangen relativ Fleissig aufzuräumen. Ich besass 3 verschiedene Fotosysteme, eine Messer Samlung und auch andere Dinge die ich nie regelmässigt benutzt habe. Die Messer waren einfach in einer Kiste verstaut und erfüllten keinen wirklichen Zweck. Von den 3 Foto-Apparaten benutzte ich zu 90% immer den kleinsten, da ich nicht gerne schleppe.

Da wir gerade beim Thema Fotoapparat sind: Welchen Fotoapparat verkaufe ich? Und welchen möchte ich behalten? Schnell stellte ich fest, dass ich bei jedem Modell etwas spezifisches gerne mochte. Bei der Vollformat Kamera war es die hohe Bildqualität des sensors. Bei der kleinen Systemkamera die Kompaktheit. Bei der noch kleineren der Cropfaktor. Also habe ich mir überlegt was ich kaufen würde, wenn ich nochmal von Vorne beginnen würde. Schnell war mir klar dass ich gerne eine kompakte Systemkamera kaufen würde welche eher im Professionellen Segment angesiedelt sein würde. Jedoch wäre ein Wechsel sehr teuer…. …oder doch nicht?

Ich beschloss erstmal meine alten Kameras und Objektive zu verkaufen und schauen wieviel Geld dabei zusammen kommt. Ich merkte dann, dass es nicht ganz für mein Wunsch Equipment ausreichen würde (ich war wieder mal bei meinen Lieblings-Onlineshops am nachschauen). Ich beschloss daher zu schauen was es auf dem Gebraucht-Markt gibt. Lange musste ich nicht suchen und fand meine Traum-Ausrüstung in einem perfekten Zustand und zu einem fairen Preis. Also entschloss ich den Kauf zu tätigen.

Ich war zufrieden!

Nur ein mal?

Mir wurde etwas bewusst. Ich schone nicht nur meinen Geldbeutel, sondern auch die Umwelt. Alles was man gebraucht kauft, muss nicht irgendwo produziert werden. Damit wird der Abbau von seltenen Erden minimiert und auch das Trinkwasser in den armen Regionen ist weniger belastet. Jetzt könnte man sagen dass ich alleine da überhaupt keinen Einfluss habe. Dennoch nehme ich auch als einzelne Person Einfluss darauf: Der is t einfach so gering dass er in den Statistiken untergehen wird. Wenn aber mehr Menschen so handeln hat die Summe der Einzelnen einen grösseren Einfluss.

Natürlich blieb es nicht nur bei meiner Kamera. Auch als mein Handy den Geist aufgegeben hatte und ich ein neues brauchte, konnte ich auf einer Auktionsplattform ein 1 Monat neues Smartphone mit Garantie in einem exzellenten Zustand ersteigern. Auch damit bin ich enorm zufrieden. Es sah aus wie neu und ich konnte wieder meinen Geldbeutel und die Umwelt schonen.

Fazit

Definitiv werde ich immer zuerst auf dem Gebrauchtmarkt schauen ob ich eine Anschaffung dort tätigen kann, bevor ich es neu bestelle. Es muss nicht immer sofort geliefert sein und auch nicht immer neu sein.